Greenshowroom Trends AW 16/17

Gepostet in: BLOG EVENTS MAGAZINE NEWS Jan 7 2016

Greenshowroom Trends AW 16/17
Scharfe Schnitte und exklusive Materialien

Von Couture bis Tailoring, von edlen natürlichen Fasern bis Handicraft: Hochwertige Verarbeitung exklusiver Materialien gepaart mit traditionellem Handwerk und Schneider-kunst – diese Themen liegen für die kommende Saison Herbst/Winter 2016/17 im Trend.
Elegante Damenmode: Von Couture bis TailoringKlassische Schneiderkunst, markante Schnitte, perfekte Passform und elegantes Design – die Labels Studio Elsien Gringhuis, Suite 13, Walkboxx, Silkboxx und Somyso zeigen luxuriöse Damenmode. 

Suite 13 arbeitet mit symmetrischen Schnitten und besonderen Details. So besticht das Kleid des Brands aus Barcelona nicht nur durch die kräftige Farbe Rot, sondern auch durch ausgeklügelte Schnittführung.

Die sportlich-elegante Mode von Studio Elsien Gringhuis ist kantig scharf und auf das Wesentliche reduziert. Cleanes Design und innovative Schnitte sind bezeichnend für das niederländische Label.

Somyso spielt in der aktuellen Kollektion mit Asymmetrien. A-Linien Röcke führen zu weiblichen Silhouetten, schulterfreie Tops sind verspielt und detailverliebt. Und zeitlos.

Somyso
Walkboxx
Silkboxx

Walkboxx bleibt auch für den kommenden Winter bei der schmal geschnittenen Culotte. Das modische Must-have neu interpretiert, kombiniert mit einem klassischen Turtle-Neck im beerigen Monochrom-Look.

Schluppenblusen mit Retromustern in warmen Farben und Wickelröcke mit 70ies Touch in couturig hochwertiger Verarbeitung zeigt Silkboxx.

Nine to Five
Alina Schuerfeld

Schuhe und Taschen gibt es unter anderem von den Hamburger Labels Nine to Five undAlina Schuerfeld. Beide arbeiten mit vegetabil gegerbtem Kalbs- und Fischleder. Die klassischen Chelsea Boots, Stiefeletten und Taschen von Nine to Five in Cognac und Schwarz sind die perfekten Begleiter für jeden Tag. Und Alina Schuerfeld sorgt mit eleganten Pumps für einen großen Auftritt in Abendgarderobe.

Edler Strick: Weich und warm
Elementum
Gobi Organic by Sarazul verarbeitet ausschließlich ungefärbten mongolischen Kaschmir. Wärmende Eigenschaften und ein angenehmes Tragegefühl machen die Pullover, Strick-jacken und Mäntel des mongolischen Labels zu exklusiver High-Fashion. Voll im Trend: ein kuschelweicher Long-Mantel.

Das niederländische Label Elementum by Daniela Pais, die unter anderem mit Kaschmir und Baby Alpaka arbeitet, zeigt multifunktionale und wandelbare Kleidungsstücke in feinster Qualität. Elementum Knitwear kann als Schal, als Kleid oder als Oberteil getragen werden.

Altai Cashmere
Ujin

Luxuriöse natürliche Fasern wie Yak, Kaschmir und Baby Kamelhaar präsentieren die Mongolian Wool and Cashmere Association mit den Labels Myak (siehe Header), Altai CashmereMongol Textile und Ujin. Die edlen, hochwertigen Strickwaren und Webartikel wie Cardigans, Pullover und Schals bestechen durch ihre Weichheit und liegen schmeichelnd auf der Haut.

Perfektes Paar: Design und Tradition
Traditionelles Handwerk trifft Zeitgeist! Ihr Wissen um kulturelle und künstlerische Traditionen kombiniert mit zeitgemäßem Design verbinden die Labels Abury, Kara Weaves und Living Blue. 
Kara Weaves
Abury
Living Blue

So zeigt Abury hochwertig gefertigte Taschen, die marokkanische Tradition mit Glamour vereinen. Damit treffen sie den Nerv der Zeit: Heritage ist topaktuell.

Schals, Tücher und Kleider zeigen die Brands Kara Weaves und Living Blue. Kara Weaves aus Indien bietet handgewebte Baumwollstoffe, die unter anderem in der Ayuverda verwendet werden. Traditionelle Farben und Muster werden gepaart mit zeitgemäßen Designansprüchen.

Auch Living Blue ist spezialisiert auf feine, handgemachte Produkte. Das Label aus Bangladesch zeigt Schals und Tücher aus Seide und Baumwolle, die sich an bangladeschischen Khetas orientieren. Das sind handgefertigte Quilts mit einer speziellen welligen Maserung. Gefärbt werden die Stoffe mit der Farbe der in Indien heimischen Indigo-Pflanze. Bisher als Produzent für die großen Luxushäuser kommt Living Blue zum ersten Mal mit einer eigenen Kollektion in den Greenshowroom.


Die vollständige Pressemitteilung sowie Bildmaterial finden Sie hier.

Einen Kommentar schreiben
Einen Kommentar schreiben